ein bisschen Unberechenbarkeit

Rangitoto

Kia Ora,

 

also weiter geht es mit der Story....um 6.30 am bin ich dann am Sonntag aufgestanden, habe mir das Auto gekrallt und bin Mel abholen gegangen. In einem freien Fahrstil sind wir dann nach Downtown, haben die richtige Ausfahrt verpasst und waren in Northshore, wo ich auf eine weiter Suizid-Ente getroffen bin, nur durch mein gekonntest Fahren, konnten wir ihre Absichten  des Selbstmordes vereiteln und bald darauf hatten wir das Auto abgegeben.

Uns stand eine Zeit des Wartens bevor! Um neun sollten wir uns mit den anderen treffen, um die Faehre nach Rangitot zu nehmen. Wir hatten schon einige Zeit im cafe verbracht, aber dennoch war noch niemand um zehn nach in Sicht - die Faehre sollte um viertel nach Fahren. Wir ueberlegten also schon wie wir den Tag anders mit Schlafen nutzen koennten und amuesierten uns mit einem schwingen Holzpfaehler im Wasser (es gibt ein tolles Video, dass meine koerperliche Staerke betont) , als die anderen angeflitzt kamen udn wir es in letzter Sekunde auf die Faehre und ihr Deck geschafft haben.

 

Bald darauf warenw ir auf Rangitoto und sind einem der vielen Wege gefolgt. Es ging ueber loese Vulkangestein  durch eine Landschaft aus dichtem, verkrueppelten Wald und Flaechen die einfach nru aus schwarzem Stein bestanden. Mels und meine Phantasie ist ein wneig durch gedreht bei dem Versuch wach zu bleiben und dem staendig wechselnden Wetter von heissem Sonnenschein und eisigem Regen stand zu halten. Irgendwann warenw ir so weit, dass wir "Drei Chinesen" gesungen haben. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir aber schon eins unserer Ziele - einen Strand erreicht. Nach einem kurzen Lunch unter einem Baum, bei stroemenden Regen sind wir weiter, diesmal zum Krater der Vulkanes und damit der ganzen Insel.

In einer nicht besonders anstrengenden Strasse aus losem Geroell sind wir aufgestiegen bis wir ein paar Treppen erreicht haben und auf diesen die letzten Meter bewaeltigt haben.

Oben angekommen, hat uns die Sonne aml wieder beehrt und wir haben das zum Anlass einer der vielzaehligen Fotosession genommen - Mel hat ein paar echt gute Bilder von mir, ueber die Hanna dann meinte, sie warene typisch fuer mich und alle anderen herzlich gelacht haben. Wir sind um den Krater rum, Mel und ich haben evrsucht,d ie anderen zu erschrecken (erfolglos) und dann ging es wieder abwaerts. Schneller als gedacht waren wir unten und es lag vor uns eine endlose Spanne des Wartens. Es wurde ein Moewe gefuettert - mit einem gekochtem Ei - und ich musste mit Schrecken feststellen, dass meine Hose kaputt war....meine einzige schwarze

Die anderen haben sich dann noch auf einen weitern Weg gemacht, Mel und ich haben es dann fuer das Rumliegen auf einem Holzsteg und Wolken betrachten entschlossen und so die Zeit entspannt und voller Lachen und Heiterkeit bis zu der Faehre verbracht...Ich bin jetzt zu einer beachparty eingeladen

Die Rueckfahrt war ein Abenteuer, da wir gegen eine sturmartigen Wind ankaempfen mussten und uns geweigert haben unter Deck zu gehen - tolle Sturmfrisur!!

DAS war der Sonntag, der rest der Woche verlief angenehm und ereignislos...morgen geht es nach Hawkes Bay um 5 am, bin mal gespannt wie das wird und werde wahrscheinlich kein Internet die naechsten Tage haben, also keine Sorge

 

Kuss & Gruss an die Welt

22.10.09 06:43

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Flo (22.10.09 10:44)
Hey,

das mit der Beachparty verstehe ich nicht, aber ich bezweifel auch, dass ich das wirklich verstehen will^^
Hawkes Bay klingt etwas bedrohlich wenn du schon Möwen fütterst..... Ich meine vielleicht fütterst du auch ganz zufällig einen Greifvogel, oder wirst eher verfüttert ... Ich will es ja nicht hoffen.^^
Ich fahre gleich noch in die Uni ^^
15 Uhr ist eine gute zeit um mit dem tag zu beginnen ^^

Liebe Grüße
Flo


Mel (24.10.09 02:19)
Och jep, das war so ein Sonntag, voller unsinnigen Gesprächen und daher gequaseltem Zeug... Will noch so einen Tag
Ja und wehe du kannst nicht auf die Beach-Party nächstes Jahr zu mir kommen , weißt ja am 30.07.2010!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen