ein bisschen Unberechenbarkeit

Tauranga or the Ninja Turtle

Kia Ora,

 wie gestern schon angedeutet, startete der Samstag um 5.45 am mit Aufstehen. In voelliger Stille bin ich durchs Haus geschlichen, dennoch waren bald alle wach, da Olli beschlossen hatte mit mir aufzustehen. Nach einer Tasse Tee mit Angela im Halbschlaf, bin ich zur Bushaltestelle, bin benommen in den Bus und kurz darauf auf Mel getroffen. An die Fahrt nach Downtown kann ich mich nicht mehr erinnern, nur irgendwann tauchen bekannte Gebaeude auf und ich wecke Mel. Oh Wunder! Wir haben es an der richtigen Haltestelle arus geschafft und stehen jetzt vor einem Cafe udn warten, dass dieses oeffnet ALS zwei kerle uns winken....Ich winke zurueck und keine drei Sekunden spaeter stehen ein Kiwi und ein Typ aus Chile vor unserer Nase, der uns erst mal dreist auf die Wange kuessen will - wir lehnen ab udn erklaeren ihm, dass das nicht ueblich in Deutschland ist,w orauf hin er uns verklickern will, dass es sehr wohl ueblich ware. Danach drifftet unser Gespraech zu dem Sinn unseres Aufenthalts und ihrer Nacht im Casino ab...ich kenn jetzt jemand, der abgesahnt hat im Casino!! Grudn auch los zu legen :D

Irgendwann haben wir uns dann bis in den Eingang des Cafes vorgekaempft und uns mit Cofein und Zucker versorgt. Diese heiss in der Hand, sidn wir durch die Strassen gestolpert und hatten unsere ersten Lachkraempfe, bis wir die Autovermietung gefunden hatten. Nach einier kurzen Uberlegung und einem gelangweiltem Blick des Angestellten, haben wir uns gegen die Zusatzversicherung entschieden und auf mein Glueck gehofft, dass alles Gut geht...

Wir rein in das Auto (nach einer nachlaessigen Untersuchung) und zu unserer ersten Autovermietung gefahren, zunaechst nur als Treffpunkt mit den maeddels geplant, haben wir uns dann spontan entschlossen noch ein Auto fuer Taupo zu mieten!! Von unserer eigenen Intelligenz beeindruckt, hingen wir zuper laessig am weissen Auto, als der Rest angeschlurft kam(wir waren erst mal ein Anlass fuer ein Foto). Schnell wurden alle im Auto verstaut udn los ging es auf dem Highway, mit einem groben Plan wohin wir wollten. Doch bevor die Reise los gehen konnte, haben wir noch einen kurzen Stop bei einer Tankstellen Toilette eingelegt und sind dann Richtung Sueden.

nach dem wir im stau gelandet waren, zwei durchgezogene Spuren ebim Wende uberquert hatten und weiter Stunden durch die Einoede gefahren waren, waren wir in Paero - dem Ort mit der grossen L&P Flasche. Leider landeten wir zunaechst nicht am Original und wurden dann von einer netten Dame auf die richtige hingewiesen, die wir dann zum Anlass einer Fotosession gemacht haben in der gluehenden Sonne.

Weiter ging es im Auto nach Tauranga und dran vorbei, da wir uns eine riesige Kiwfruit anschaun wollten. Diese war zwar gross und man konnte ein pinkes Kondom in dem Stockdunkeln der Treppe begutachten - dort hat sich dann auch mal kurz meine Kamera auf einen allein Gang gewagt - aber sie war nur eine weiter Fotoszene fuer uns. Viel interessanter war der kleine asiatisceh Junge am Strassenrand!! Im Ninja Turtle Kostueme hat er mit voller Zuversicht die luftigen Angreifer aus dem Land der Unsichtbaren bekamepft udn sah zum totlachen aus!!

Uns naechstes Ziel war nun doch endlich Tauranga. leider regnetes es, also hatten wir erst mal Lunch im Auto, bevor wir uns in den leichten Nieselregen getraut haben und einen einzelnen Surfer beobachtet haben. Es folgte eine Tour entlang des endlose Sandstran zu dem Berg und  einigen Felsen, die sofort erklungen wurden!! Nach einigen kurzen Uneinigkeiten ueber den Fortlauf des Weges (gefaehrlich und kltschig, oder matschig udn sicehr!) ging es die Klippen runter udn zu einem kleinen Strand, wo wir usn erst mal mit Muschelringen eingedeckt haben. Es wurden mehr Felsen beklettert, mehr Fotos gemacht und ein professionelles Fotoshooting mit dem Fuessen im eisigen wasser udn vor malerischen Felsen abgehalten, bevor wir usn auf den Weg rund um den Berg gemacht haben.

Landschaftlich war es ein Traum landschaftlich - der Himmel war dramatisch grau, das Meer schaeumte in gefaehrlichen Wellen udn wir liefen durch eine zauberhaft gruenen Wald - einziger Negativpunkt, war die Tatsache, dass wir von einem Vogel angekackt wurden!!

Kurz vor einem Regenbruch haben wir es gerade noch so zu einem Eiscafe geschafft, wo die anderen sich mit Hammereis versorgt haben. Zurueck bin ich dann die veregneten Strassen entlang gesaust und bald waren wir zurueck in Auckland, wow ir mit Schrecken feststellen mussten, dass wir das Auto nicht einfach auf einem Parkplatz lassen konnten, sondern persoenlich zurueck bringen muessen. Also wurde entschieden, dass wir das Auto noch mit nach Hause nehmen und morgens dann zurueck bringen.

Eine schwierig Suche nach einem Dinner, endete in chinesischen Nuddeln, die verdammt lecker waren und letztlich habe ich (und Mel) dann alle nach hause gebracht, bevor auch ich ins Bett konnte!!

Das ich am Sonntag wieder frueh aufstehen musste, ist dann die Fortsetzung...

 

Kuss & Gruss an die welt

21.10.09 07:44

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Flo (21.10.09 23:05)
Hey,

das ist ja nett^^ Dieses frühe Aufstehen erinnert mich so sehr an meinen Tagesablauf
Aber ich habe nicht so tolle Tage zwischen dem frühen Aufstehen
Obwohl meine Unitage ein wenig wie Sandkastentage sind
Ich freu mich, dass du soviel erlebst. Und ich freu mich auf die Fotos!!!!!
Mach noch mehr

Liebe Grüße
Flo

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen